Gemeinde Gaimberg in Osttirol

Familienfreundliche Gemeinde

Das Audit familienfreundlichegemeinde ist ein kommunalpolitischer Prozess für österreichische Gemeinden, Marktgemeinden und Städte! Ziel des Audits ist es, das Vorhandensein familienfreundlicher Maßnahmen in der Gemeinde zu identifizieren und den Bedarf an weiteren zu ermitteln. Unter Einbindung aller Generationen und Fraktionen entwickelt eine Projektgruppe anhand von definierten Lebensphasen und Handlungsfeldern individuell und bedarfsorientiert neue Maßnahmen zur Erhöhung der Familienfreundlichkeit.

Im Rahmen des Audits werden maßgeschneiderte Maßnahmen für die Bedürfnisse von Kindern, Jugendlichen, Familien, Singles und älteren Menschen sowie auch generationenübergreifende Projekte erarbeitet. Die gesetzten Ziele sind innerhalb von drei Jahren umzusetzen. Nach positiver Begutachtung der umgesetzten Maßnahmen durch eine externe Zertifizierungsstelle wird die Gemeinde vom Bundesministerium für Familien und Jugend (BMFJ) mit einem staatlichen Gütezeichen ausgezeichnet. Das Gütezeichen familienfreundlichegemeinde erhöht die Attraktivität einer Gemeinde als Lebens- und Wirtschaftsstandort und schafft einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Es trägt dazu bei, dass sich Familien mit Kindern in der Gemeinde ansiedeln und sendet ein positives Signal weit über die Gemeindegrenzen hinaus.

Unterstützung und Service

Die Familie & Beruf Management GmbH bietet Gemeinden kostenlose Informationsveranstaltungen sowie Workshops und Arbeitsunterlagen. Außerdem wird jeder Gemeinde eine Prozessbegleitung in einem gewissen Stundenausmaß kostenlos zur Verfügung gestellt. Zudem gibt es Unterstützungsleistungen in der Höhe von 50% zu den Gutachterkosten. Weiters bieten wir Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit (Give-Aways), Zusatzschilder für Ortstafeln, Bereitstellung von Best Practice-Beispielen sowie die Veröffentlichung auf unserer Webseite an.

Bisher haben bereits rund 430 Gemeinden und somit fast 21% aller Österreichischen Gemeinden am Audit teilgenommen. Über 2,4 Mio. Bürgerinnen und Bürger profitieren bisher von den familienfreundlichen Maßnahmen und über 25 % aller Österreicherinnen und Österreicher lebt demnach in einer familienfreundlichen Gemeinde.

 

Die wichtigsten Vorteile auf einen Blick:

- Aktive Beteiligung aller Generationen

- Ansiedelung statt Abwanderung

- Erhöhte Lebensqualität

- Stärkere Identifikation der BürgerInnen

- Erhöhte Attraktivität der Gemeinde als Wirtschaftsstandort

- Wettbewerbsvorteile als Tourismusdestination

- Effizientes Evaluierungs- und Controlling-Instrument

- Bedarfsgerechte Weiterentwicklung und individuelle Lösungen für jede Gemeinde

 

Der Gemeinderat Gaimberg hat sich im Juni 2017 einstimmig entschlossen, bei diesem Audit familienfreundlichegemeinde teilzunehmen. Als Projektleiterin fungiert EGR Christina Staffler (Ausschuss Kultur und Soziales), die bereits im Mai das Auditseminar absolviert hat und somit am 22. November den Start zum 1. IST-Workshop mit der Projektgruppe und dem Prozessbegleiter Kurt Dander umsetzten konnte.

Die Projektgruppe arbeitet zurzeit an Erhebungen und an der Erstellung eines Fragebogens über die bestehenden Leistungen in der Gemeinde. Dieser Fragebogen liegt den Sonnseiten bei und wir laden die Interessierten herzlich ein, an diesem Prozess mitzuarbeiten.

 

Weitere Informationen bei Christina Staffler unter der Nummer 0664/4968476.

 

Fragebogen - Familienfreundliche Gemeinde

Kontaktinformation